Aktuelle Meldungen des BVN

Origami-Basteln mit Kindern

Im Oktober 2021 hat sich erstmalig eine kleine Gruppe von blinden und sehbehinderten Kindern beim Blinden- und Sehbehindertenverein Süd-Ost-Niedersachsen in Braunschweig getroffen und zwei schöne Tage miteinander verbracht. Die Kinder und die Veranstalterinnen hatten sehr viel Spaß und möchten das unglaublich gern wiederholen.

Weiterlesen: Origami-Basteln mit Kindern

Ein Abend live aus Kairo: Blindenschule und ein Orchester blinder Frauen

Zu einem ganz besonderen Event lädt die Gruppe "SEHEN" Papenburg des BVN-Regionalvereins Ostfriesland am Mittwoch, dem 2. März um 18 Uhr ein: Im Rahmen einer Hybridveranstaltung lautet das Motto: Ein Abend live aus Kairo/Ägypten!

Weiterlesen: Ein Abend live aus Kairo: Blindenschule und ein Orchester blinder Frauen

Unfallrisiko E-Roller: Stadt Münster zum schnellen Handeln verurteilt

Münster/Berlin, 11. Februar 2022.
Der Blinden- und Sehbehindertenverein Westfalen (BSVW) hat mit Unterstützung des Deutschen Blinden- und Sehbehindertenverbandes (DBSV) die Stadt Münster verklagt und sich dabei in wichtigen Punkten durchgesetzt.

Weiterlesen: Unfallrisiko E-Roller: Stadt Münster zum schnellen Handeln verurteilt

Wild geparkte E-Scooter auf SAT1 regional

Sie liegen oder stehen auf Gehwegen herum und gefährden die zu Fuß Gehenden – vor allem seheingeschränkte Menschen: E-Scooter. SAT1 regional berichtete am 03. Februar zu dem Thema aus Langenhagen.

Mit dabei unser Mitglied Klaus Kuhn, der in dem Beitrag die Gelegenheit wahrnahm, die Forderungen des BVN darzustellen:

Weiterlesen: Wild geparkte E-Scooter auf SAT1 regional

Umfrage: Wie wünscht Ihr Euch Stadtführungen?

Der DBSV-Jugendclub bittet um die Teilnahme an einer Umfrage mit dem Thema „Wie wünscht Ihr Euch Stadtführungen?“
Hier der Text im Wortlaut:

Weiterlesen: Umfrage: Wie wünscht Ihr Euch Stadtführungen?

DBSV-Umfrage zu Videokonferenzen: Virtuelle Teilhabe

Der DBSV startet eine Umfrage unter blinden, sehbehinderten und hörsehbehinderten Menschen, um herauszufinden, wie es um die virtuelle Teilhabe bei Videokonferenzen bestellt ist.

Die Teilnahme ist bis zum 1. März 2022 online möglich unter: Umfrage-Videokonferenzen.

Weiterlesen: DBSV-Umfrage zu Videokonferenzen: Virtuelle Teilhabe

Führung für seheingeschränkte Menschen zum Thema „Seuchen“ im RPM

Im Januar startet das Roemer- und Pelizaeus-Museum Hildesheim mit einer Trilogie inklusiver Führungen zur Sonderausstellung „SEUCHEN – Fluch der Vergangenheit, Bedrohung der Zukunft“

Weiterlesen: Führung für seheingeschränkte Menschen zum Thema „Seuchen“ im RPM

Das BVN-Radio Januar 2021 ist da

Das große Jahres-Interview mit dem DBSV-Vizepräsidenten und BVN-Geschäftsführer Hans-Werner Lange.

Weiterlesen: Das BVN-Radio Januar 2021 ist da

Einladung digitale Veranstaltung „eSport – Fluch oder Segen für die Inklusion?“

Sind eGaming oder auch eSports inklusive Sportarten? Das fragen sich sicherlich auch seheingeschränkte Menschen. Werden sie in diesen Sportarten eigentlich mitgenommen? Sind die Spiele blinden und sehbehinderten Spielern zugänglich? Und wenn nicht – kann man eine Sportart inklusiv nennen, wenn dann doch eine Gruppe nicht teilnehmen kann?

Weiterlesen: Einladung digitale Veranstaltung „eSport – Fluch oder Segen für die Inklusion?“

Notfallpass für Menschen mit Taubblindheit

Das Deutsche Taubblindenwerk hat einen Notfallpass speziell für Menschen mit Taubblindheit entwickelt.

Weiterlesen: Notfallpass für Menschen mit Taubblindheit