Experiment zum auditiven Kurzzeitgedächtnis

Die Technische Universität Darmstadt sucht noch Teilnehmer für ein Hörexperiment. Dabei soll unter anderem untersucht werden, ob es Unterschiede zwischen dem auditiven Kurzzeitgedächtnis von Blinden und Sehbehinderten im Vergleich zu Sehenden gibt. Insbesondere wird der Effekt von Hintergrundgeräuschen (z.B. Sprache) untersucht. Das Experiment kann bis zum 15.09.20 bequem online von zuhause aus durchgeführt werden und dauert ca. 45 Minuten. Unter den Teilnehmern werden zwei 50 € Amazon-Gutscheine verlost.

Teilnehmen können sehende, sehbehinderte und blinde Personen, die keine bedeutenden Höreinschränkungen haben. Für die Durchführung benötigt werden ein ruhiger Raum, Kopfhörer, ein Computer oder Laptop mit Tastatur und etwas, das Sie als Augenbinde verwenden können (z.B. einen Schal).

Falls Sie einen Screenreader verwenden (z.B. JAWS oder Apple Voiceover), müssen Sie dazu in der Lage sein, diesen für einige Teile des Experiments aus und später wieder anzuschalten. Bitte machen Sie sich deshalb vor dem Start des Experiments mit diesen Funktionen ihres Programms vertraut. Je nach Programm kann es nötig sein dazu ein Tastenkürzel einzurichten.

Sie können entweder das Experiment zu einem beliebigen Zeitpunkt eigenständig durchführen oder zu einem Ihnen passenden Termin bei der Vorbereitung und Durchführung Unterstützung erhalten.

Um einen Termin zu vereinbaren kontaktieren Sie:
Marieke Fischer
E-Mail: f.marieke@gmail.com
Telefon: 06151-6276301

Link zum Experiment: https://www.psytoolkit.org/c/3.1.0/survey?s=5WN2M

PS: Bei Firefox und Safari kann es zu Problemen bei der Darbietung des Experiments kommen. Deshalb raten wir von der Nutzung dieser Browser für das Experiment ab.

Zurück