DBSV ruft auf: "Helfen Sie Geflüchteten aus der Ukraine"

Die Ukraine-Nothilfe des DBSV bittet sehende, blinde und sehbehinderte Menschen in Deutschland, das Leben der
Geflüchteten zu erleichtern.

So können Sie helfen:

  • Nehmen Sie Geflüchtete in freien Wohnungen oder Wohnplätzen oder bei sich zu Hause auf.
  • Unterstützen Sie Geflüchtete bei der Versorgung, bei der Orientierung in ihrem neuen Umfeld, bei Behördenangelegenheiten und mit sozialen Kontakten.
  • Helfen Sie uns als Dolmetscherin bzw. Dolmetscher, wenn Sie Ukrainisch oder Russisch können – auch aus der Ferne über Telefon.
  • Haben Sie intakte Hilfsmittel, beispielsweise Langstöcke, Sehhilfen oder Smartphones? Dann freuen wir uns über Ihre Sachspenden-Angebote! Wir ermitteln, wo Sachspenden benötigt werden, so dass Sie diese dann direkt an Bedürftige schicken können. (Bitte keine Sachspenden an den DBSV schicken!)

Bitte nutzen Sie für Ihre Unterstützungsangebote das Formular, das Sie unter folgender Adresse herunterladen können:

Ukraine-Nothilfe-Formular

Die obenstehenden Informationen finden Sie auch unter:

Unterkunft und Betreuung für Geflüchtete

Ihre Ansprechpartnerin für Ihre Hilfsangebote oder für Rückfragen:

Elena Levina
E-Mail: e.levina@dbsv.org
Telefon: 030 285387174

Zurück