EUTB im DTW

Zwei Frauen unterhalten sich in Gebärdensprache

Deutsches Taubblindenwerk gemeinnützige GmbH (DTW)
Albert-Schweitzer-Hof 27
30559 Hannover

Als ergänzende unabhängige Teilhabeberatung für Menschen mit Behinderungen (EUTB®) bietet das Deutsche Taubblindenwerk seit 1. März 2018 für das Bundesland Niedersachsen ein niedrigschwelliges, spezifisches Beratungsangebot für alle Bedarfe an. Unsere Berater*innen verfügen zusätzlich über eine besondere Expertise hinsichtlich der Bedarfe taubblinder und hörsehbehinderter Menschen. Das Projekt wird gefördert und finanziert durch das Bundesministerium für Arbeit und Soziales.

Die Beratung wird von Mitarbeiter*innen durchgeführt, die zusätzlich mehrjährige Erfahrungen in der Beratung taubblinder und hörsehbehinderter Menschen haben. Sie beherrschen die taubblindenspezifischen Kommunikationsformen (u.a. Deutsche Gebärdensprache, taktiles Gebärden und Lormen) und haben umfangreiche Kenntnisse über die Lebenssituationen der betroffenen Menschen und die damit verbundenen taubblindenspezifischen Bedürfnisse.

Das Beratungsangebot richtet sich an alle Menschen, die von einer Behinderung bedroht oder betroffen sind. Jeder Ratsuchende kann offene Fragen zur Teilhabe, Selbstbestimmung und Rehabilitation klären und wird mit den entsprechenden Informationen versorgt. Eine individuelle Anpassung an Ratsuchende ist stets gewährleistet. Nach Absprache ist somit auch eine aufsuchende Beratung und Unterstützung am Heimatort möglich.

Kontakt

In der Beratungsstelle finden Sie Unterstützung und Ansprechpartner. TBL-Mitglieder werden außerdem per E-Mail, Telefon oder TESS über TBL-relevante Themen informiert.

Simone Amacher

Telefon: 0511 510086613
Telefax: 0511 51008482
E-Mail: s.amacher@taubblindenwerk.de

Susann Bosold

SMS: 0172 6975209
TESS: 01805 837700 (0,14 €/Min.)
Telefax: 0511 51008482
E-Mail: s.bosold@taubblindenwerk.de

www.taubblindenwerk.de